WSP Infrastructure Engineering GmbH

ProSig® bei der Luxemburgischen Eisenbahn

Luxemburg besitzt ein Eisenbahnnetz mit 270 Streckenkilometern. Fast alle nationalen Eisenbahnstrecken sind mit dem Eisenbahnnetz der Nachbarländer verbunden.
In Anbetracht dieser Tatsache hat die Luxemburgische Eisenbahn CFL beschlossen, ETCS Level 1 als nationales Zugsicherungssystem einzuführen. 
Um die mit der Einführung verbundenen sicherungstechnischen Planungen effektiv durchführen zu können, setzt die CFL seit 2003 die Planungssoftware ProSig® unternehmensweit ein. Dabei handelt es sich um die Erstellung von sicherungstechnischen Lageplänen, schematischen Übersichtsplänen und AzA-Übersichtsplänen.

Inzwischen sind 95 % des Streckennetzes der CFL in ProSig® (in Form von Prosig® -Datenbankprojekten) aufgenommen.

Darüber hinaus beabsichtigt die CFL für ihre Bestandsdatenverwaltung auch Objekte anderer Gewerke in ProSig® aufzunehmen. Hierfür wurden bereits spezielle Symbolbibliotheken für Telekom-, Oberleitungs- und E-Technikanlagen hinterlegt.

Im Rahmen regelmäßiger Schulungen werden sukzessive alle am LST-Planungsprozess beteiligten Mitarbeiter für die Planung mit ProSig® aus- und weitergebildet. 
In enger Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Stellen und Ingenieuren werden die spezifischen Anforderungen der Luxemburgischen Eisenbahn ermittelt und kontinuierlich ins ProSig®-System eingebracht.